Machtwelten

Braunschweig,  17.-19. November 2010

Wo sind sie die Strukturen, die uns beeinflussen oder gar beeinträchtigen? Ja, die nach wie vor, wieder oder erst jetzt Macht über den Einzelnen oder die Masse innehaben? Wer schafft die uns beeinflussenden Strukturen und wo werden diese geschaffen?

actualitas – Kunst vor Ort - zeigt subversive Interventionen, in die uns umgebenden Machtwelten. 10 Künstler intervenieren an unterschiedlichen Orten und reflektieren räumliche wie finanzielle Besitzverhältnisse, unser Verhältnis zum Arbeitsleben, der Religion, der Politik, Wikipedia und dem Straßensystem.  
Es werden Arbeiten gezeigt von: Sibylle Ettengruber, Christians Luna, Geraldine Oetken, Orell, Laura Popplow, Process Institute, Emilio Santisteban, Evamaria Schaller und Georg Werner.


Als Eröffnung organisiert das Team von actualitas eine Guerrilla-Vernissage. Wir ziehen von Bank zu Bank und zeigen unter anderem den Film "Wie funktioniert das Geld" von Max von Bock als Screening im Bankautomatenvorraum. Im Rahmenprogramm finden zwei geführte Spaziergänge zu den Kunstwerken statt. Außerdem dient die im Café Riptide verortete Machtinsel und Basisstation der Information über die Arbeiten sowie dem Austausch von Künstlern und Besuchern.

 

Künstler:

Sibylle Ettengruber

Christians Luna

Geraldine Oetken

Orell

Laura Popplow

Process Institute

Emilio Santisteban

Evamaria Schaller

Georg Werner

 

Und hier geht es zur detaillierten Dokumentation.